Questback Survey Questionnaire

Gewalt und Aggressionen gegenüber Beschäftigten in Notaufnahmen (GiNa)

 

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Notaufnahmen,

mithilfe dieser Onlinebefragung möchten wir Angaben zur Häufigkeit, Art und Schwere von Gewaltvorfällen durch Patient/-innen und Angehörige gegenüber Beschäftigten in Notaufnahmen erfassen. Zudem untersuchen wir die Auswirkungen von Gewaltvorfällen auf die Gesundheit von Beschäftigten und möchten Ansätze zur Gewaltprävention identifizieren.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich einen Moment Zeit nehmen, um unseren Onlinefragebogen auszufüllen!


Wichtige Hinweise für das Ausfüllen des Fragebogens:
  • Die Teilnahme an dieser Befragung ist selbstverständlich freiwillig, die Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) werden beachtet.
  • Es werden keine personenbezogenen Daten wie Namen, Adressen oder Geburtsdaten von Ihnen erhoben.
  • Bitte geben Sie im Fragebogen jeweils an, was auf Sie persönlich zutrifft. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten.
  • Der Fragebogen besteht aus fünf Teilen. Bitte füllen Sie den Fragebogen vollständig aus.
  • Die Teile A bis D des Fragebogens richten sich an alle Teilnehmer/-innen, der Teil E ist ausschließlich von Leitungskräften auszufüllen.
  • Für das Ausfüllen des Fragebogens benötigen Sie ca. 15-20 Minuten.
Bitte beachten Sie: Verwenden Sie für die Navigation innerhalb der Befragung bitte ausschließlich die dafür vorgesehenen Zurück-/Weiter-Buttons am Ende jeder Seite. Wenn Sie während der Fragebogeneingabe die Vor- und Zurückpfeile in Ihrem Browser-Fenster verwenden oder das Fenster des Fragebogens schließen, gehen Ihre bisher eingegebenen Daten verloren. Die Wiederaufnahme einer begonnen Fragebogeneingabe ist leider nicht möglich. Bitte nehmen Sie sich daher ausreichend Zeit für Ihre Eingabe.

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Studienleitung:

Prof. Dr. med. Albert Nienhaus

Dr. Anja Schablon

Competenzzentrum Epidemiologie und Versorgungsforschung bei Pflegeberufen (CVcare)

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
www.cvcare.de

 

Ansprechpartnerinnen am CVcare:

Tanja Wirth     | E-Mail: t.wirth@uke.de   | Tel.: 040 7410-24727

Claudia Peters | E-Mail: c.peters@uke.de | Tel.: 040 7410-59702


Projektwebseite: www.CVcare.de/GiNa

Erläuterungen zum Datenschutz
Die im Rahmen des Forschungsvorhabens erhobenen Daten unterliegen der Schweigepflicht und den daten­schutzgesetzlichen Bestimmungen. Sie werden auf Datenträgern beim CVcare aufgezeichnet und für die Dauer von 10 Jahren gespeichert.
Die Verantwortung für die Studie "Gewalt und Aggressionen gegenüber Beschäftigten in Notaufnahmen (GiNa)“ und die damit zusammenhängende Datenverarbei­tung liegt bei der Studienleitung.

Der zuständige Datenschutzbeauftragte ist der Datenschutz­beauftragte des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, Martinistr. 52, 20246 Hamburg, Tel.: 040-7410-56890.

Als Aufsichtsbehörde ist zuständig:
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Ludwig-Erhard-Straße 22, 20459 Hamburg, Tel.: 040/42854-4040.

Die Verarbeitung der erhobenen Daten erfolgt nur für studienbezogene Zwecke.
Es gelten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).