Questback Survey Questionnaire

Herzlich Willkommen!

Wir sind eine Forschungsteam aus 4 Studentinnen der Universität Göttingen und forschen im Rahmen von FoLL ("Forschungsorientiertes Lernen und Lehren") zum Thema der forensischen Gerontologie.

Die Gerontologie befasst sich mit der Beschreibung, Erklärung und Modifikation von körperlichen, psychischen, sozialen, historischen und kurturellen Aspekten des Alters und des Alterns. Forensisch bedeutet dabei, dass wir kriminelle Handlungen auf dem Gebiet der Gerontologie systematisch untersuchen.

Der Fokus unseres Projektes liegt auf der Gewalt, die älteren Menschen in pflegerischer oder medizinischer Betreuung angetan wird. Wir möchten herausfinden, wie präsent dieses Thema ist, wie häufig so etwas vorkommt, was die Ursachen sind und was man dagegen tun kann.

Dieses Thema ist ein gesellschaftliches Tabuthema, weshalb es umso wichtiger ist, dass Sie mit ihrer anonymen Teilnahme die Gelegenheit nutzen, sich offen und ehrlich zu diesem Thema äußern. Bitte nehmen Sie sich auch Zeit um Textfragen ausführlich zu beantworten.

Die Auswertung dieser Umfrage lässt keine Rückschlüsse auf individuelle Personen zu, einzig allgemeine Angaben zur Untersuchung verschiedener Personengruppen werden gefragt.

Diese Umfrage ist freiwillig und wird etwa 10 bis 20 Minuten in Anspruch nehmen.


Vielen Dank für Ihre Teilnahme!


Warum erheben und verarbeiten wir Ihre Daten

Im Zuge der Coronavirus-Pandemie sind wir auf alternative Erhebungsmethoden angewiesen.
Die hier angegeben Daten werden nur im Rahmen und während der Dauer des Projektes anonym erhoben und analysiert.

Kontaktdaten

Forschungsgruppe „Forensische Gerontologie“ FoLL XIX
Georg-August-Universität Göttingen
Ansprechpartner: Victoria Soddemann, Sarah Flotho, Karina Franck, Susanne Buchholz
Email: Forensische_gerontologie@gmx.de
Wenn Sie mehr Information über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wünschen, bitte auf folgenden Link klicken.