Questback Survey Questionnaire


Liebe Teilnehmer*innen,

vielen Dank, dass Sie an der Studie der Abteilungen für Klinische Kinder- und Jugendpsychologie der Universität Leipzig und der Universität Koblenz-Landau zum Thema „Auswirkungen der Coronapandemie auf die ambulante psychotherapeutische Versorgung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ teilnehmen. Ziel der Studie ist es, die aktuelle Situation von psychisch kranken Kindern und Jugendlichen in der ambulanten Versorgung während der Coronapandemie zu erfassen. Dafür möchten wir niedergeleassene Psychotherapeut*innen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, zu diesem Thema befragen.

Der Online-Fragebogen umfasst ungefähr 50 Fragen. Viele Fragen beziehen sich auf Situationen in den letzten 6 Monaten und sollen mit einem Zeitraum von vor zwei Jahren verglichen werden. Wenn Sie die Umfrage z.B. im Mai 2021 beantworten, interessiert uns die aktuelle Situation (Zeitraum: Dezember 2020 bis Mai 2021) im Vergleich zu einem Vergleichszeitraum vor 2 Jahren (Dezember 2018 bis Mai 2019).

Die Bearbeitungsdauer beträgt ungefähr 15-20 Minuten. Für den Erfolg der Studie ist es wichtig, dass Sie den Fragebogen vollständig ausfüllen und keine der Fragen auslassen.
Die Ergebnisse sollen in einer Klinischen Fachzeitschrift veröffentlicht und an politische Entscheidungsträger kommuniziert werden.


Informationen zum Datenschutz

Bitte lesen Sie sich zu Beginn die Informationen zum Datenschutz durch und bestätigen Sie unten, dass Sie mit den Teilnahmebedingungen einverstanden sind.

Freiwilligkeit, Anonymität und Datenschutz

Ihre Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Sie können jederzeit zurücktreten, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen. Mit Ihrer Teilnahme an der Online-Umfrage sind keine Risiken verbunden. Alle Informationen und Studienergebnisse, die wir im Rahmen der Umfrage von Ihnen erhalten, werden streng vertraulich behandelt. Zugang zu den Studiendaten (z.B. zur Dateneingabe) haben nur befugte Mitarbeiter:innen des Projektes. 

Alle erfassten Daten werden gemäß den geltenden rechtlichen Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) geschützt. Alle Daten sind anonymisiert, sodass diese keiner Person mehr zugeordnet werden können. Spätere wissenschaftliche Veröffentlichungen stellen Mittelwerte bzw. Häufigkeiten der Studienergebnisse dar. Alle digitalen Daten, die wir bei der Studie erheben, werden in einer Datenbank gespeichert. Alle digitalen Datenbanken liegen auf unserem Server und sind verschlüsselt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist die DSGVO, sowie Ihre Einverständniserklärung.

Wie werden meine Daten aus dem Onlinefragebögen genutzt?

Die Daten werden ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke genutzt. Die Forschungsergebnisse aus der Studie werden gegebenenfalls in Fachzeitschriften veröffentlicht. 

Wann werden meine Daten gelöscht?

Die Verarbeitung und Nutzung der anonymisierten Daten erfolgt auf elektronischen Datenträgern im Regelfall für die Dauer von zehn Jahren, soweit der Zweck der Studie, z.B. bei Einbringung in eine Datenbank und bei Langzeitstudien keine längere Speicherdauer erfordert. Über das eigentliche Projekt hinaus können die Daten auch für künftige Forschungsvorhaben genutzt werden. Daher sollen die erhobenen anonymisierten Daten nicht gelöscht werden, sondern in Forschungsdaten-Plattformen (z.B. PsychData oder Open Science Framework) veröffentlicht werden. Dies ermöglicht die Beantwortung neuer Fragestellungen, etabliert transparente Arbeitsweisen und dient somit der Qualitätssicherung wissenschaftlicher Forschung.

Wer ist für die Einhaltung des Datenschutzes verantwortlich?

Die Projektleiterin Katja Moldt ist für die Datenverarbeitung und die Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen verantwortlich:

Katja Moldt
E-Mail: coronastudie@uni-leipzig.de

Wohin kann ich mich im Beschwerdefall wenden? 

Sie haben das Recht, sich bei der für die Universität Leipzig zuständigen Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschweren. Die übergeordnete zuständige Aufsichtsbehörde ist der Sächsische Datenschutzbeauftrage, Postfach 110132, 01330 Dresden, Tel.: 0351/85471 101, E-Mail: saechsdsb@slt.sachsen.de, Internet: www.datenschutz.sachsen.de 

Einverständniserklärung

Ich wurde ausführlich über die Online-Umfrage aufgeklärt. Ich erkläre mich freiwillig bereit, an der Onlineumfrage teilzunehmen. Ich wurde darüber aufgeklärt, dass alle in anonymisierter Form erhobenen Daten zu Forschungszwecken dauerhaft verwendet werden dürfen. Zudem können die anonymisierten Daten auf Forschungsdaten-Plattformen veröffentlicht werden. Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die erhobenen Daten in anonymer Form gespeichert und unter Wahrung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen wissenschaftlich ausgewertet werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Katja Moldt Email: coronastudie@uni-leipzig.de

Wenn Sie mehr Information über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wünschen, bitte auf folgenden Link klicken.