Progress: 3%
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Sie haben den Link zu dieser Online-Befragung erhalten, da Sie psychotherapeutisch tätig sind. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Alle Daten werden anonym erfasst, so dass keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind. Sie können jederzeit ohne Begründung ausscheiden, ohne dass Ihnen daraus in irgendeiner Weise Nachteile entstehen. Bevor Sie sich entscheiden an der Befragung teilzunehmen, sollten Sie genau verstehen, warum diese Befragung durchgeführt wird und was damit verbunden ist. Nehmen Sie sich bitte Zeit, um sich die folgenden Informationen sorgfältig durchzulesen und zu entscheiden, ob Sie teilnehmen möchten oder nicht. Wenden Sie sich an ein Mitglied des Studienteams, wenn Ihnen irgendetwas unklar ist oder Sie weitere Informationen wünschen.
 
Was ist das Ziel dieser Studie?
Das Ziel der Studie ist die Erfassung der ambulanten psychoonkologischen Versorgung in Niedersachsen.

Warum bin ich angeschrieben bzw. angesprochen worden?
Krebserkrankte haben in allen Phasen ihrer Erkrankung und Therapie Anspruch auf eine umfassende und qualitätsgerechte psychosoziale Versorgung (Nationaler Krebsplan: Handlungsfeld 2, Ziel 9, www.bmg.bund.de). Ein Drittel der Betroffenen im Akutkrankenhaus wünscht sich psychosoziale Unterstützung. Allerdings erhalten Tumorpatient_innen in der onkologischen Routineversorgung weitaus seltener psychoonkologische Angebote als notwendig und von den Patient_innen gewünscht.
Insbesondere im ambulanten Bereich gibt es große Versorungslücken. Krebsbetroffenen fehlen häufig Informationen zum Zugang zu adäquater ambulanter psychoonkologischer Versorgung. Daher ist das Ziel der Befragung, die bereits betehende Homepage für Krebsbetroffene (www.psychoonkologie-niedersachsen.de) weiter zu füllen und zu verbessern. Auf der Homepage haben Betroffene die Möglichkeiten sich über die ambulante psychoonkologische Versorgung in Niedersachsen zu informieren. Somit bietet sich auch für Sie die Möglichkeit, sich und Ihr psychoonkologisches Angebot in diesem Format darzustellen.
 
Wie ist der Studienablauf, wenn ich teilnehme?
Wenn Sie an dieser Befragung teilnehmen möchten, werden Sie gebeten, auf der nächsten Seite eine Einwilligungserklärung online zu bestätigen. Anschließend werden Sie gebeten, einige Fragen zu Ihrer psychotherapeutischen Tätigkeit und Ihrem Angebot für onkologische Patient_innen zu beantworten. Die Beantwortung der Fragen wird zwischen 10 und 15 Minuten dauern.

Kosten
Die Teilnahme an der Befragung ist für Sie mit keinen Kosten verbunden. Auch wenn Sie sich entscheiden, Ihre Kontaktdaten für die Webseite www.psychoonkologie-niedersachsen.de zur Verfügung zu stellen, ist dies mit keinerlei Kosten verbunden. 
 
Einverständniserklärung
Ihre Teilnahme an der Befragung ist völlig freiwillig. Falls Sie sich für die Teilnahme entscheiden, werden Sie gebeten, eine Einverständniserklärung online zu bestätigen.
 
Vertraulichkeit der Daten
Im Rahmen der Studie werden Ihre Daten anonym gespeichert, wissenschaftlich ausgewertet und den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend archiviert. Die Studie ist anonym, so dass eine Zuordnung zur Ihrem Namen nicht möglich ist.
Die zentrale Datenauswertung wird in der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) erfolgen. Dabei lagern die Daten ausschließlich auf einem Server der MHH. 10 Jahren nach Abschluss der Studie werden die Daten gelöscht.

Sie haben die Möglichkeit am Ende der Befragung ihre Kontaktdaten zu hinterlegen, falls Sie Interesse haben auf der Webseite www.psychoonkologie-niedersachsen.de aufgelistet zu sein. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit in diesem Rahmen per Mail über psychoonkologische Fortbildungs- und Vernetzungsangebote informiert zu werden. Die Daten werden unabhängig von der Befragung erhoben und in zwei verschiedenen Datenbanken gespeichert. So wird die Anonymität im Rahmen der Befragung gewährleistet.
 
Was passiert mit den Ergebnissen dieser Studie?
Die Ergebnisse der Studie werden ausgewertet, um das Wissen über die psychoonkologische Versorgung in Niedersachsen zu erweitern. Es wird ein Bericht über die Studie geschrieben und die Studienergebnisse werden anonymisiert veröffentlicht.
 
Wer organisiert und finanziert die Forschung?
Die Studie wird durch die Medizinische Hochschule Hannover durchgeführt und finanziert.
 
Kontaktadresse für weitere Informationen
Wenn Sie irgendwelche Fragen zu der Studie haben, können Sie sich jederzeit an die Studienleitung wenden.
Prof. Dr. Tanja Zimmermann: Tel.: 0511 532 3133, Email: zimmermann.tanja@mh-hannover.de