Questback Survey Questionnaire

Liebe Lehrkraft,      

vielen Dank für Ihre Teilnahme am Forschungsprojekt "BriCCS – Bringing Climate Change to School” am IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik. Das Projekt wird von Frau Prof. Harms und Frau Dr. Garrecht geleitet und in Zusammenarbeit mit schwedischen Wissenschaftler:innen der Karlstad University durchgeführt.

Die folgende Umfrage soll Aufschluss darüber geben, wie sich klimabezogenes Wissen, naturwissenschaftliche Fähigkeiten sowie Einstellungen auf eine klimafreundliche Handlungsbereitschaft auswirken. Die Bearbeitung des Fragebogens wird ungefähr 30 Minuten in Anspruch nehmen.

Bereitschaftserklärung

zur freiwilligen Teilnahme an der wissenschaftlichen Studie im Forschungsprojekt „BriCCS – Bringing Climate Change to School“.

Durch Bestätigung der Box erkläre ich mich einverstanden, an der am IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik stattfindenden wissenschaftlichen Untersuchung freiwillig teilzunehmen. Ich wurde über das Vorhaben der Untersuchung ausreichend informiert. Ich erkläre mich einverstanden, dass meine erhobenen demografischen Daten (Alter, Geschlecht, Lehrerfahrung in Jahren, zu unterrichtende Schulform, Fächerkombination, ländliche oder urbane Wohnsituation, Engagement in Umweltschutzaktivitäten) von den Arbeitsgruppen des Projekts im Zusammenhang mit der beschriebenen Untersuchung verwendet werden dürfen. Meine Daten werden vertraulich behandelt und durch technische Maßnahmen geschützt.

Datenschutzerklärung gemäß Artikel 13 DSGVO zur Studie im Rahmen des Projekts "BriCCS - Bringing Climate Change to School"

Studienleitung: Dr. Carola Garrecht, IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Olshausenstraße 62, 24118 Kiel, Tel. +49 (431) 880 3127; garrecht@leibniz-ipn.de
Datenschutzbeauftragter: Dr. Tim Höffler, Datenschutzbeauftragter des IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Olshausenstraße 62, 24118 Kiel, Tel. +49 (431) 880 4834, E-Mail: datenschutz@leibniz-ipn.de
Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten: Verarbeitungszweck ist die Durchführung des bezeichneten Forschungsprojekts. Die Teilnahme an der wissenschaftlichen Studie ist grundsätzlich für alle Beteiligten freiwillig. Aus einer Nichtteilnahme erwachsen keine Nachteile. Die Teilnehmenden willigen durch Bestätigung der Box zur Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten (Alter, Geschlecht, Lehrerfahrung in Jahren, zu unterrichtende Schulform, Fächerkombination, ländliche oder urbane Wohnsituation, Engagement in Umweltschutzaktivitäten) für den zuvor angesprochenen Zweck, ein, wodurch die Verarbeitung der personenbezogenen Daten gemäß Artikel 6 Absatz 1 (a) DSGVO rechtmäßig wird.
Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten: Die Rohdaten werden gemäß den Empfehlungen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis für zehn Jahre archiviert und danach gelöscht. Die Daten werden gegen jeden unzulässigen Zugriff technisch geschützt. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich auf arbeitsgruppeninternen Rechnern, die gegen jeden unzulässigen Zugriff technisch geschützt sind. Die Daten werden darüber hinaus der kooperierenden Arbeitsgruppe in Schweden für wissenschaftliche Zwecke zugänglich gemacht. Es findet kein Transfer in ein Nicht-EU/EEC Land oder internationale Organisationen statt. Eine Nachnutzung der Daten im Rahmen der wissenschaftlichen Forschung kann jedoch unter Umständen gestattet werden, sofern die hier bekannten Grundsätze der Datennutzung, Speicherung und Verarbeitung nicht verletzt werden. Da es sich um eine anonymisierte Befragung handelt, können die erhobenen Daten nach Teilnahme an der Studie nicht zurückgezogen oder gelöscht werden. Der Rücktritt von der Teilnahme ist daher nur bis zum elektronischen Abschicken des Fragebogens möglich.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde:
Die Teilnehmenden haben ein Recht auf Beschwerde beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, Holstenstraße 98, 24103 Kiel, mail@datenschutzzentrum.de.



Durch Erteilen Ihres Einverständnisses gelangen Sie zur ersten Frage des Fragebogens.